Wunder oder Wucher?

Man kann alle Leute einige Zeit
und einige Leute alle Zeit,
aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten.

(Abraham Lincoln zg.)

 
Angesichts des rasanten technischen und wissenschaftlichen Fortschritts ist es für den durchschnittlichen Konsumenten nicht leicht, zwischen wirksamen und wirkungslosen Produkten zu unterscheiden. So konnten beispielsweise von 98 in Deutschland ansässigen Anbietern von Geräten zur physikalischen Wasserbehandlung (Jan.2003) nur den Wirksamkeitstest der DVGW (gem. W512) bestehen.

Im Folgenden soll versucht werden, einen Überblick über den Stand der Forschung am zur Zeit sehr populären, so genannten „Grander-Wasser“ („Granderwasser“, „Grandawasser“) zu geben. Neben in Flaschen verkauftem Tafelwasser werden auch Geräte angeboten, die der Verbesserung von Leitungswasser dienen sollen, und denen verschiedene, auch medizinische „Wunderwirkungen“ zugeschrieben werden.

Zusammenfassend bereits vorweg das Ergebnis meiner wissenschaftlichen Recherche:

  1. Granderwasser hat keine Wirkung, die über normales Tafelwasser und die menschliche Einbildungskraft hinausgeht.
  2. Die „Grander-Technologie“ zur „Belebung“ von Leitungswasser ist wirkungslos.

Auf dieser Homepage wird auf das behauptete Wirkprinzip, auf angebliche Wirkungen und deren Untersuchung in verschiedenen Studien eingegangen. Verwenden Sie das nebenstehende Menu, um zu den jeweiligen Themen zu gelangen.

Viel Spaß beim Lesen!

 Erich Eder
Advertisements