Unbildung macht Schule

„Bei der Grander-Wasser-Kids-Challenge zum Weltwassertag hat die Klasse 1 b der Konradinschule Kaufbeuren den 1. Preis gewonnen.“

Sehr geehrte Frau Klassenlehrerein Felicitas Freuding, ich hätte ein paar Fragen an Sie:

Sieht so die frühe naturwissenschaftliche Förderung Ihrer Schülerinnen und Schüler aus? Haben Sie sich nirgends (etwa auf dieser Seite) informiert, was Grander-Wasser wirklich ist, nämlich ein ausgemachter Schwindel? Mir ist schon klar, dass Grundschüler den Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik noch nicht verstehen müssen. Aber Sie sollten das. Und Sie sollten Ihren Kids keinen esoterischen Unsinn näher bringen, der nachweislich diesem Zweiten Hauptsatz widerspricht – und damit letztlich ein Perpetuum Mobile ist. Haben Sie nicht geahnt, dass die Website weltwassertag.com nur eine Werbeaktion für die wirkungslose Grander-„Technologie“ ist und mit dem richtigen UNESCO-Weltwassertag nichts zu tun hat?

Viel Spaß im Schwimmbad, wo das Wasser hoffentlich wenig „belebt“, also mit Lebewesen angereichert ist. Sonst könnte es leicht zu bakteriellen oder Pilzinfektionen kommen!

Urkunde

Advertisements

  1. Hallo Herr Dr. Eder,
    das ist zwar ein netter Brief, den Sie da veröffentlicht haben, aber so ganz kann ich Ihre Argumentation in Richtung Thermodynamik nicht verstehen.
    Wenn Sie sich in der Wasserthematik auskennen, wissen Sie vermutlich das die Aggregatzustände des Wassers nach allen naturwissenschaftlich bekannten Gesetzmäßigkeiten gar nicht zu erklären sind. Wieso nehmen Sie sich dann heraus so zu tun als ob Dinge, die bisher nicht erklärbar sind wissenschaftlich erforscht seien?
    Bisher sind Sie doch gar nicht in der Lage dazu eine definitive Auskunft zu geben, egal auf welcher Fakultät Sie Ihren Dr. erworben haben. Möglicherweise beziehen Sie „Unbildung“ natürlich auf diese Tatsache, sollte das so sein, dann habe ich Sie gegebenenfalls falsch verstanden…

    Herzliche Grüße,
    A. Niehues

  2. Sehr geehrter Herr Niehues,
    Jemand, der offensichtlich „Wasserenergetisierungen“ und „geobiologische Untersuchungen“ anbietet, also selbst pseudowissenschaftlich-esoterische Geschäftemacherei betreibt – siehe https://plus.google.com/116284394027482142667 – ist wohl keine geeignete Person, einem Naturwissenschaftler Unbildung vorzuwerfen. Alle Aggregatzustände des Wassers sind selbstverständlich naturwissenschaftlich erklärbar. Vermutlich halt nicht von ihnen.
    Mit freundlichen Grüßen, ee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s