Unterstützt MedWatch!

MedWatch ist eine neue Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Quacksalberei und Scharlatanerie im Bereich der Medizin aufzudecken und darüber aufzuklären. Falsche Berichterstattung und irreführende Werbung über gesundmachende Therapien und Produkte können lebensbedrohliche Folgen haben: Wenn Meldungen über „Wundermittel“ im Netz gestreut werden, die angeblich gegen Diabetes, Infektionen oder Rheuma helfen, aber die bestellten […]

über Unterstützt MedWatch! — auf „Onkel Michaels kleine Welt“

Advertisements

ORF „Thema“ vom 26.März 2018

„Esoterik auf Steuerkosten“

Unter anderem mit dem „Dienstleister mit Herz“ von der „ältesten Wissenschaft der Welt“ und einem scharfsinniger Oberstallmeister, der die Grander-„Technologie“ wirklich gut erklärt…

Weiterlesen

Der Standard zum „Unfug Granderwasser“

Von Jesus inspiriert, von Esoterikern abkassiert…
Unzählige Anbieter tummeln sich auf dem Marktplatz für „belebtes“ Wasser – am bekanntesten ist das Tiroler Unternehmen Grander. Acht Thesen zum Erfolg der Scharlatanerie… von Christian Keil Weiterlesen

Was sagt ein echter Wassercluster-Forscher?

Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Martin Beyer vom 25. Januar 2017.

Martin Beyer ist Professor für Experimentelle Nano- und Biophysik an der Universität Innsbruck und führt unter anderem Untersuchungen an nur einen Nanometer großen Wassertröpfchen durch, die aus ca. 50 Wassermolekülen bestehen. Mehr Information dazu hier. Seine wissenschaftliche Publikationsliste ist beeindruckend.

Hier sein Vortrag über Wasser-„Belebung“

Rezension in „Medical Tribune“

D549_0ie angesehene medizinische Wochenschrift „Medical Tribune“ brachte kürzlich eine Rezension des Buches „Trübes Wasser. Der esoterische Wassermarkt“ von Helge Bergmann (Geleitwort von Erich Eder):

Ein Heidengeld geben Esoterikfans für Wasser aus. Mit ein paar Rosenquarzen in der Karaffe ist es für viele nicht getan. Man kauft teures Mondwasser im Biomarkt oder vitalisiert Leitungswasser. Das riecht nach Nepp.

Lesen Sie hier die gesamte Rezension.
Kaufen Sie hier das Buch „Trübes Wasser“.

In einem Monat mehr als 50% gespendet !

Sensationelle Solidarität rational denkender Menschen: Innerhalb nur eines Monats gingen – dank der Spendenwebsite zur Deckung meiner hohen Prozesskosten (über 24.000,- für einen in meinen Augen völlig sinnlosen Streitgrund) – über 13.000,- Euro an Spenden auf meinem Spendenkonto ein.  Weiterlesen

Neues Wasser-Buch

549_0Als Kritiker der wirkungslosen Grander-Technologie bin ich seit fünfzehn Jahren mit Beschimpfungen und Drohungen konfrontiert, aber auch mit zahlreichen Dankschreiben von Menschen, die sich die sinnlose Investition im Bereich von mehreren tausend Euro für ein Wasserbelebungsgerät erspart haben.

Ähnliches wird wohl auch Helge Bergmann erleben. Der promovierte Chemiker und Autor des erfolgreichen Buches „Wasser, das Wunderelement?“ hat ein neues Buch geschrieben, in dem er den esoterischen Wassermarkt durchleuchtet. Nur einen Bruchteil der real existierenden Scharlatane kann der Autor enttarnen; doch wer seine Botschaft recht versteht, wird in Zukunft sicherlich vorsichtiger vor esoterischen Heilsversprechungen aller Art sein. Dafür ist Helge Bergmann sehr herzlich zu danken.

Link zur Bestellung via amazon.de

Link zur Verlags-Website

Link zum Blog des Autors Helge Bergmann

Bullshit des Tages

Jetzt gibt es – NEU! – „Belebten“ Schnee: Der Schnee soll laut Hersteller aber 30 Prozent länger halten als bisher – und auch den Energiehaushalt bei den Skifahrern erhöhen. Gemessen wird das von einem „biophysikalischen Informationsmedizinanalytiker“ – ein wissenschaftlich höchst anerkannter Berufsstand ;-) – und dieser Herr findet natürlich Verbesserungen im Energiepotenzial… Zum Lachen oder zum Weinen? Die intellektuelle Umweltverschmutzung durch Grander-Denke greift jedenfalls weiter um sich…

Mehr Information hier !

offener Brief an die GÖD

P1120891

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen von der GÖD,

Ende 2012 bekam ich die Broschüre „Angebote für GÖD-Mitglieder, Aktualisierte Auflage Juni 2012“ zugesandt. Vielen Dank; ich schätze es, durch das Engagement der Gewerkschaft zu verschiedenen Vergünstigungen zu kommen, und die beteiligten Partner-Unternehmen sind sicherlich froh über die damit verbundene Werbewirkung.

Dem entsprechend sollte darauf geachtet werden, keinen esoterischen Unfug zu bewerben. Weiterlesen